Banner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Büssing-NAG III GL 6

 

 

 

 

 

Die Konstrukteure von Büssing konnten erste Erfahrungen für den Bau von Sechsrad-Lastkraftwagen bereits in den frühen 1920er Jahren sammeln. So erschien 1924 der Schwerlast-Lastkraftwagen Büssing VI GL mit einer Nutzlast von 6 t, von dem bis 1930 etwa 2.000 Fahrzeuge (vermutlich inklusive Omnibusse) hergestellt wurden. Auch die Reichswehr beschaffte nachweislich einige Fahrzeuge dieses Typs. Höchstwahrscheinlich schon ab etwa 1925 begann die Entwicklung eines Sechsrad-Lastkraftwagens für militärische Zwecke. Ab 1926/27 wurde diese Entwicklung dann nach den Vorgaben des Heereswaffenamtes fortgeführt. Genaue Angaben liegen dazu nicht vor, jedoch ergibt sich aus einer Übersicht zum Stand der Versuche mit geländegängigen Sechsrad-Lastkraftwagen, dass die Erprobung der Versuchsfahrzeuge am 1.1.1930 abgeschlossen war. Das als Büssing Typ III GL 6, ab 1931 Büssing-NAG Typ III GL 6, bezeichnete Fahrzeug wurde angeblich bis 1938 in 343 Einheiten hergestellt. Möglicherweise lief die Produktion aber schon 1935 aus. Eine unbekannte Anzahl dieser Fahrzeuge wurden an die Türkei verkauft. Diese Fahrzeuge hatten ein Fahrerhaus mit Doppelkabine und einfach bereifte Hinterräder.

 

 

 

 

 

Produktionsmodell:

Antrieb:

Baujahr:

Motor:

Hubraum (ccm):

Leistung (PS):

Radstand (mm):

Stückzahl:

 

 

Büssing-NAG III GL 6

6x4

1928-1938

Büssing C4

9350

90

3900 + 1250

343

 

 

 

 

 

Ausführungen:

 

 

 

 

 

Benennung des Kraftfahrzeuges:

Abgekürzte Benennung:

 

 

mittlerer geländegängiger Lastkraftwagen, offen (o)

m. gl. Lkw. off. (o)

 

 

Pionierkraftwagen [m. gl. Lkw. (o)]

Pi.Kw.

 

 

Druckereikraftwagen (Kfz. 72) mit Fahrgestell des m. gl. Lkw. (o)

Druck. Kw. (Kfz. 72)

 

 

Wetterkraftwagen (Kfz. 72) mit Fahrgestell des m. gl. Lkw. (o)

Wett. Kw. (Kfz. 72)

 

 

schwerer Vermessungstruppkraftwagen (Kfz. 73) mit Fahrgestell des m. gl. Lkw. (o)

s. Verm. Trp. Kw. (Kfz. 73)

 

 

Triebwerkkraftwagen (Kfz. 75) mit Fahrgestell des m. gl. Lkw. (o)

Triebw. Kw. (Kfz. 75)

 

 

Werkstattkraftwagen (Kfz. 79) mit Fahrgestell des m. gl. Lkw. (o)

Werkst. Kw. (Kfz. 79)

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu Büssing-NAG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung